KP-06 - Ausrüstung und die Anpassung auf die einzelnen Fahrten

 

verfasst 2011 - geändert am 07.02.2012

 

Viele werden jetzt denken: „Schon wieder eine Ausrüstungsliste! Reichen die vorangegangenen noch nicht?“ Nun, jede Fahrt verläuft anders, benötigt ein separates Equipment: Paddelt man allein, zu zweit, in einer Gruppe, in welcher Region und in welcher Jahreszeit. Außerdem nähert man sich im Laufe der Zeit empirisch einer festen Grundausrüstung, die immer wieder verwendet werden kann. Siehe dazu meine Minimalausrüstung im Beitrag KP-05 - "Meine jetzige Minimalausrüstung". Zu dieser werden dann nur noch die speziellen Gegenstände ergänzt, die für die geplante Fahrt erforderlich sind. Durch erweiterte Erkenntnisse, Änderungen in den Vorlieben werden immer wieder Neuerungen eingeführt, die eventuell auch für andere Paddler interessant sein können.

 

Auf dieser Fahrt neu hinzugekommene Ausrüstung:

 

Manchmal ändert sich auch die Aufteilung der Ausrüstung im Kajak. So habe ich einen kleinen wasserdichten Transportsack „sofort zur Hand“ für Dinge, die schnell erreichbar sein sollen, eingeführt und eine wasserdichte Kartentasche mit Kartenkopien. Beide Gegenstände verstaue ich jetzt griffbereit in der Sitzluke.

 

Eine ähnliche Kartentasche hatte ich auf meiner ersten Fahrt 2002 mit dabei und sie nach den Empfehlungen des Herstellers auf das Deck gebunden. Leider hatte sie ihren Zweck nicht erfüllt, war am Rollverschluss undicht geworden (Die Verklebung des Klettbandes hatte sich gelöst und der Rollbereich war zu kurz.) und hatte mir meine teuren Seekarten versaut. Außerdem war sie nach der Tour von der Sonne stark vergilbt. Dieses Mal enthielt sie nur Kopien der Karten und ich transportierte sie in der Sitzluke. Ich nahm sie nur heraus, wenn ich sie dringend benötigte, um zum Beispiel eine bestimmte Bucht zum Übernachten (Molat) zu finden oder um bei der Überfahrt von der Insel Iz nach Ugljan die vor mir liegenden zahlreichen Inseln im Norden zu bestimmen. Aus der anfänglichen Sicht am Nordkap der Insel Iz waren die vielen Eilande zu einer einzigen Küstenlinie verschmolzen.

 

Im Prinzip entspricht meine Zusammenstellung für die Tour 2011 „Reise zu den 1.000 Inseln Dalmatiens“ der bereits oben erwähnten Minimalausrüstung im Beitrag KP-05 - "Meine jetzige Minimalausrüstung". Allerdings passte ich sie für diese spezielle Fahrt etwas an. So hat sich zum Beispiel die Größe des Tarps geändert, das Zusatz-Equipment für zwei Personen ist hinzugekommen und auch ein wenig Luxus.

 

Aber nun zu der Ausrüstung für die Tour zu den 1.000 Inseln Dalmatiens:

 

LEGENDE:

 

X“ - Ausrüstungsgegenstand benutzt

>“ - Ausrüstungsgegenstand mitgenommen, aber nicht benutzt

 

AUSRÜSTUNG:

 

1 - AM MANN:

X Badehose
X T-Shirt, langärmlig
X Schirmmütze
X Sonnenbrille mit Nackenband
X Paddelhandschuhe
X wasserfeste Sandalen (während der Fahrt an den Sitzlukenseiten verstaut)
 

2 - BOOT - ZUBEHÖR - lose im gesamten Boot verteilt:

X Kajak mit Lenzpumpe, Fußsteueranlage, Kompass
X Paddel mit Sicherungsleine
X Spritzdecke
X Abwasserbehälter
X Schwamm
X Box, wasserdicht, an Sitz festgelascht, für den Kleinkram
X Handtuch, alt (für alle möglichen Zwecke)

X Messer (Puukko, schwimmfähig)
X Klarsicht-Kartentasche, wasserdicht mit Kartenkopien
X Sitzlukendeckel
X diverse Schnüre, Seile, Bänder
> Schwimmweste (griffbereit in der Sitzluke)
> Nacken- und Nasenschutz
> Signalpfeife
> Paddelanorak
> Reservepaddel
> Kajakwagen
 

3 - ÜBERNACHTUNG/LAGER - lose im gesamten Boot verteilt:

X Unterlage aus starker Plastikfolie
X Tarp (3 x 4 m) mit Spannleinen versehen
X Gestänge mit First/Abspann-Leinen, Heringe
X Self-Inflate-Liegematte
X Badetuch (zum Abdecken der Liegematte)
X Badetuch (gerollt als Kopfkissen, alternativ:Kleidersack)
X Verpflegung
X Wasser (1,5 l Plastikflaschen)
X Transportsack, wasserdicht, groß - hinterer Stauraum:

X - leichter Sommerschlafsack aus Kunstfaser
X - Stirnlampe
X - Taschentuch
X - Schlafsachen (Funktionsunterwäsche lang, Socken, Taschentuch)
X - Trainingsanzug (nur einmal bei der Heimfahrt benutzt)
 

4 - SONSTIGE AUSRÜSTUNG - Transportsack, groß - hinterer Stauraum:

X SD-Speicherkarten
X Reserve-Batterien, Typ AA
X Gürtel
> T-Shirt, langärmlig
> Sporthose, lang
> Unterhose
> Taschentuch
X Umhängtasche als Survival-Tool:

X - Geldbeutel mit Geld und Leselupe
X - Schweizer Taschenmesser
X - Kamm
X - Schere (Kabelhülle als Schutz)
X - Wörterbuch, englisch
X - Notiz/Info-Buch mit Kugelschreiber
X - Teelöffel
X - Kugelschreiber
> - Bleistift mit Radiergummi
> - Feuerzeug
> - Streichhölzer
> - Nähzeug
X - Ausweistasche mit:

X - - Reisepass (getrennt vom Personalausweis)
X - - Spar-Card
X - - Foto meiner Frau (als seelische Stütze)
> - - Führerschein
> - - Seniorenausweis
> - - Erste-Hilfe-Ausweis
> - - Impfpass
 

5 - „SOFORT ZUR HAND“ - Transportsack, wasserdicht, klein - Sitzluke:

X Handy
X Digital-Kamera
X GPS-Empfänger
X Fernglas
X Geldbeutel mit Kleingeld
X T-Shirt, kurzärmlig
X Shorts
X Unterhose
X Taschentuch
 

6 - WASCHZEUG - Stoffbeutel - hinterer Stauraum:

X Zahnbürste
X Zahnpasta
X Kamm
X Haarshampoo
X sonstige Hygiene-Mittel
X Handtuch klein
 

7 - BUCHFÜHRUNG - Transportsack, wasserdicht, flach - hinterer Stauraum:

X Handy-Organizer
X Tage-/Notiz-Buch
X Schreibmappe:

X - Informationen über Seekajak-Reise
X - Kartenkopien zur Verwendung an Bord
X - Land/See-Karten
X - Lineal
X - Kurswinkel
X - Lupe
> - Notizblock
> Literatur (Betriebsanleitungen, Reiseführer ...)
> Hartbox, flach:

> - - Personalausweis (getrennt vom Reisepass)
> - - Kugelschreiber
> - - Bleistift
> - - Farbstift
> - - Radiergummi
> - - Spitzer
> - - Reserve-Batterien, Typ Lithium (für Handy-Organizer)
 

8 - REPARATUR/ERSATZ-SET - Transportsack, klein - vorderer Stauraum:

X Reserve-Feuerzeug
> Multi-Tool
> Sekundenkleber
> Mattenkleber (auch für Spritzdecke, usw.)
> Klebebänder (um das Tarp zu flicken und für alles Mögliche)
> Nähzeug
> Reserve-T-Shirt zum Paddeln, lang
> Reserve-Badehose
> Reserve-Batterien, Typ AA
> Reserve-Streichhölzer
> Mikro-Erste-Hilfe-Set
 

9 - ZUSATZAUSRÜSTUNG FÜR ZUZWEIT - hinterer Stauraum:

X Kocherset (Trangiatyp) mit Gasbrenner
X 2 x Gas-Schraubkartuschen (à 800 ml)
X Feuerzeug
X Schneidbrett
X Reinigungsschwamm
X Geschirrspülmittel
X Tasse aus Edelstahl
X Müslischale aus Plastik
X Löffel, groß
X Löffel, klein
X Feldflasche, 0,4 l mit „Hopfengold“ (56 Prozent) zur Verdauung
 

Jeder setzt natürlich seine Prioritäten anders. Jeder hat eigene Bedürfnisse. Ich möchte damit aufzeigen, dass eine Ausrüstungsliste bis auf eine feste Grundausrüstung immer wieder neu angepasst werden muss. Eine Liste, die zusätzlich enthält, ob ich einen Gegenstand auch benutzt habe, hilft mir zum Beispiel bei der nächsten Planung, meine Ausrüstung zu minimieren (siehe Legende oben - optimal wäre natürlich eine Strichliste). Aber Vorsicht! Es gibt Dinge, die man zwar dieses Mal nicht gebraucht hat und dennoch immer mitnehmen muss: z.B.: Schwimmweste, Reservepaddel, Erste-Hilfe-Set ...

 

Allerdings gehe ich persönlich auch nicht den konsequenten Weg der extremen Minimalisierung und gönne mir auch so manche Extras wie Fernglas, Digital-Kamera, Kajakwagen, GPS-Empfänger, ... manchmal sogar eine große Flasche Cola. So nahm ich auch wieder meinen alten Handy-Organizer mit, eine Art Notebook der ersten Generation mit der fest installierten Software Microsoft WORKS 2 (!), natürlich mit Batterien vom für mich obligatorischen Typ AA betrieben, damit ich auf die gespeicherten Informationen zurückgreifen und meine tägliche „Buchführung“ (Tagebuch, Etmale, Kontoführung, Notizen) erledigen konnte.

 

Minimierung, also die Befreiung von unnötigem Ballast, ist auch mir sehr wichtig, aber „ultra-leicht“ und „ultra-wenig“ ist beim Kajaking nicht das Nonplusultra! Letztendlich möchte man ja auch Freude an seiner Reise haben.

 

Ich hoffe, dass ich Euch mit meinen Tipps Anreiz und Hilfe geben konnte, damit Ihr selbst eine individuell angepasste Ausrüstungsliste für eine Seekajaktour nicht nur im Mittelmeer erstellen könnt.

 

 

 

648518